Tatock und das Geheimnis der Silberstraße:

Annaberg – Eine Bergstadt reich an Zahlen

Auf seiner zweiten Tour entdeckt das Bergmännlein Tatock mit den Gästen die alte Bergstadt Annaberg-Buchholz mit dem berühmten Bergaltar, einem alten Silberbergwerk und natürlich Adam Ries, dem Rechenmeister und Bergmann von der Feder, der das Rechnen vor 500 Jahren radikal vereinfachte. Gelingt es Tatock gemeinsam mit den Besuchern alle Rätsel und Aufgaben zu lösen, wartet auf sie eine Silbermünze in der Tourist-Information.

Ausgangssituation
des Projekts

Annaberg-Buchholz ist eine der vier großen Bergstädte im Erzgebirge und damit auch Bestandteil der UNESCO Welterberegion Erzgebirge/Krušnohoří. Hiermit verbunden sind nicht nur der Auftrag zum Erhalt des Welterbes, sondern auch die aktive Vermittlung und Vermarktung der einzigartigen Geschichte und Errungenschaften der Region.

Projektziele
und Herausforderungen

Annaberg-Buchholz steht als Projekt nicht isoliert, sondern ist Teil der Welterberegion mit insgesamt 23 Welterbebestandteilen in Deutschland und Tschechien. In diesem Sinne wurde auch die Tour zu Annaberg-Buchholz als Teil des Netzwerks an Erlebnis- und Vermittlungsangeboten Tatock und das Geheimnis der Silberstraße [Link] entwickelt und umgesetzt.

Annaberg-Buchholz hat für seine Gäste mit Bergaltar und Steinernem Buch in der Kirche St. Annen, mittelalterlichem Silberbergwerk, Bergmannkirche, Manufaktur der Träume und Adam-Ries-Haus bereits viel zu bieten. Die Herausforderung war nun, all die Orte und historischen Bezüge so zu verdichten und spannend aufzubereiten, dass am Ende ein unterhaltsames und interessantes Angebot entsteht, welches Kinder und Erwachsene gleichermaßen neugierig macht, fesselt, fasziniert und begeistert.

Anwendungsfall:
Schnitzeljagd, Abenteuer

Zielgruppe:
Kinder, Familien, Schulklassen, Kinderfreizeiten

Auftraggeber:
Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Veröffentlichung:
Winter 2021

Konzept:
Sabine Schreiber, Daniela Mynett, Ulrich Jahn

Drehbuch:
Sabine Schreiber

Aufnahme & Postproduktion:
Ingolf Facius

Musik:
Fabian Koppri

Illustration:
Sylvia Graupner, Helene Graupner

Fotos:
Sabine Schreiber

Gesamtproduktion:
THINKpott GmbH

Unsere Lösung
und Umsetzung

Wir haben einen interaktiven Erlebnisweg mit dem Bergmännlein Tatock entwickelt, der die Familien auf einer Tour durch Annaberg-Buchholz begleitet. Gemeinsam mit ihnen erkundet er die besondere Geschichte der Stadt, lernt ihre ehemaligen Bewohner wie Adam Ries, Barbara Uthmann und Daniel Knappe kennen und lüftet so manches gut versteckte Geheimnis, wobei er sogar einen bösartigen Berggeist in die Knie zwingt.

So lernen die Gäste ganz nebenbei und auf eine unterhaltsame, spielerische Art und Weise die Stadt, ihre Geschichte und ihre wichtigsten POI kennen. Die Tour durch Annaberg-Buchholz ist Teil des Erlebnis- und Vermittlungskosmos „Tatock und das Geheimnis der Silberstraße“.

Zielgruppe

Kernzielgruppe sind Familien aus dem postmateriellen Milieu, die im Rahmen eines Tagesausflugs oder ihres Urlaubs die Stadt entdecken. Die Tour wird aber auch gerne von Schulklassen / Jugendfreizeiten mit Kindern bis 14 Jahren genutzt.

Storyline

Tatock kommt nach Annaberg-Buchholz, um dort seine Silbermünze zu suchen, die sein Großväterchen bereits vor langer Zeit für ihn hinterlegt hat. Allerdings liegt die Münze sicher verwahrt in einem Kistchen, das mit vier geheimnisvollen Schlössern gesichert ist. Um die Schlösser zu öffnen, muss Tatock knifflige Aufgaben und Rätsel an verschiedenen Stellen in der Stadt lösen, braucht aber hierfür die Unterstützung der Familien. Denn ein Bergmännlein kennt sich zwar unter Tage hervorragend aus, aber die Welt der Menschen ist ihm oftmals fremd und rätselhaft. Wie gut, dass die Kinder und Familien ihn bei seinem Vorhaben unterstützen. Gemeinsam wird es ihnen sicherlich gelingen, alle Herausforderungen zu bestehen, um am Ende die begehrte Silbermünze selbst in den Händen zu halten.

Gamifikation

Die interaktive Erlebnistour funktioniert im Zusammenspiel zwischen realen Gegebenheiten wie Straßen, Häusern, Denkmälern, Schildern etc. und dem Smartphone. Hierbei setzen wir auf eine Vielzahl unterschiedlicher Spielmechaniken und interaktiver Elemente.
Eine Auswahl an eingesetzten Techniken in Annaberg:

  • Storytelling
  • Dialogische Führung / Agent Dialog
  • Reime / Sprachspiele
  • Navigation über Bildersuche
  • Puzzle lösen
  • genaues Hinhören
  • Trial and Error
  • Gegenstände einsammeln
  • Verhandeln
  • Fotostationen
  • Logikrätsel
  • Etc.

Umsetzung

Die Tour wurde als digitaler Erlebnisweg in der App von Locandy umgesetzt. Sie ermöglicht verschiedene Spielmechaniken und kann vor dem Start der Tour mit allen Inhalten auf dem Smartphone installiert werden. Eine Internetverbindung oder mobile Daten werden bei der Tour nicht gebraucht.

Alle 15 Erlebnisstationen funktionieren interaktiv und aus dem Zusammenspiel zwischen realen Gegebenheiten (Denkmäler, Häuser, Einrichtungen) und Smartphone. Hierdurch verbinden wir die Vorteile der virtuellen mit den Vorteilen der realen Welt und fokussieren die Aufmerksamkeit des Nutzers auf die Stadt und ihre Einzigartigkeit. Auf zusätzliche Tafeln oder Installationen in der Stadt konnte so verzichtet werden.

Ergebnis
und was die Nutzer sagen

Die Tour zu Annaberg-Buchholz vermittelt unterhaltsam, anschaulich und nachhaltig, warum Annaberg-Buchholz Teil des UNESCO Welterbes geworden ist. Auch Gäste ohne explizite Vorkenntnisse und Interessen an Bergbau- und Montangeschichte werden mit dem Bergmännlein Tatock eingeladen, sich dem Thema zu nähern.

Viele der Besucher und Nutzer sind überrascht, welch reiche, vielseitige und vor allem auch weitreichende Entwicklungen durch den Bergbau im Erzgebirge angestoßen wurden, die weit über die Region hinausstrahlen. So ist für viele Gäste eine Stadttour mit Tatock ein erster Einstieg in das Thema Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří, welches sie in Form einer weiteren Tatock-Tour, dem Besuch eines Bergwerks oder Museums weiterverfolgen.

Das sagen Nutzer

„Ich hätte nie gedacht, dass eine Stadtführung so spannend und lehrreich sein kann.
Meine Kinder sind begeistert und wir freuen uns schon auf die nächste Tour mit Tatock.
Super gemacht!“

Familie Kiesel aus Nürnberg

Ihr Projekt?
Lassen Sie uns sprechen

E-Mail

(255) 352-6258

Telefon
Adresse
Büroadresse:
ThinkPott GmbH
Münchner Straße 1
82057 Icking
Postadresse:
Ulrichstraße 30a
82057 Icking