Tatock und das Geheimnis der Silberstraße

Freiberg – Die große Bergstadt mit Silberklang

Auf seiner vierten Tour entdeckt das Bergmännlein Tatock die Bergstadt Freiberg. Eine Stadt der Superlative. Sie ist die älteste, größte und bedeutendste der Bergstädte und hat dementsprechend auch viel zu bieten. Vom Freiberger Dom mit Goldener Pforte und Tulpenkanzel, dem Silbermann-Haus, dem mittelalterlich geprägtem Untermarkt bis zum prächtigen Obermarkt im Stil der Renaissance.

Kein Wunder, dass hier eine besondere Herausforderung auf Tatock und die Familien wartet.

Ausgangssituation
des Projekts

Freiberg ist eine der vier großen Bergstädte im Erzgebirge und damit auch Teil der UNESCO Welterberegion Erzgebirge/Krušnohoří. Damit verbunden sind nicht nur der Auftrag zum Erhalt des Welterbes, sondern auch die aktive Vermittlung und Vermarktung der einzigartigen Geschichte und Errungenschaften der Region.

Projektziele
und Herausforderungen

Freiberg steht als Projekt nicht isoliert da, sondern ist Teil der Welterberegion Erzgebirge/Krušnohoří mit insgesamt 23 Bestandteilen in Deutschland und Tschechien. In diesem Zusammenhang wurde auch die Tour zu Freiberg als Teil des Erlebnis- und Vermittlungsangebotes “Tatock und das Geheimnis der Silberstraße” [Link] entwickelt und umgesetzt.

Freiberg hat mit Schloss Freudenstein, dem Silbermann-Haus, dem Oberbergamt, dem Freiberger Dom und dem Stadtmuseum, dem Unter- und dem Obermarkt eine Fülle an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Herausforderung bestand darin, all die Orte und ihre historischen Bezüge so zu verdichten und spannend aufzubereiten, dass am Ende ein unterhaltsames und informatives Angebot entsteht. Kinder und Erwachsene sollen gleichermaßen mit Freude, Neugier und Begeisterung die Besonderheiten von Stadt und Region erkunden.

Anwendungsfall:
Stadtführung, Erlebnisweg, Schnitzeljagd

Zielgruppe:
Kinder, Familien, Schulklassen, Kinderfreizeiten

Auftraggeber:
Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Veröffentlichung:
Sommer 2022

Konzept:
Sabine Schreiber, Daniela Mynett, Ulrich Jahn

Drehbuch:
Sabine Schreiber

Aufnahme & Postproduktion:
Ingolf-Christopher Facius

Musik:
Fabian Koppri

Illustration:
Sylvia Graupner, Helene Graupner

Fotos
Sabine Schreiber

Sprecher:
Samuel Schaarschmidt (Tatock); Leander de Marel (Großvater, Kunz von Kaufungen); Marvin Thide (Kater Mensch Meier, Bergbeamter); Wieland Müller (Schöner Schorsch, Granit, Otto der Reiche); Alexander Füssel (Michail Lomonossow, Gottfried Silbermann); Melanie Hechtl (Nuschel in der Wand)

Gesamtproduktion:
THINKpott GmbH 2022

Unsere Lösung
und Umsetzung

Wir haben einen interaktiven Erlebnisweg mit dem Bergmännlein Tatock entwickelt, der Familien auf einer Tour durch Freiberg begleitet. Gemeinsam erkunden sie die besondere Geschichte der Stadt und lernen Persönlichkeiten wie Otto den Reichen, Kunz von Kaufungen, Gottfried Silbermann, Michail Lomonossow und einen hilfsbereiten Beamten des Freiberger Oberbergamts kennen. So tauchen die Gäste spielerisch in die Stadtgeschichte ein und lernen gleichzeitig ihre wichtigsten Sehenswürdigkeiten (POIs) kennen. Die Tour durch Freiberg ist Teil des Erlebnis- und Vermittlungskosmos „Tatock und das Geheimnis der Silberstraße“.

Zielgruppe

Kernzielgruppe sind Familien aus dem postmateriellen Milieu, die im Rahmen eines Tagesausflugs oder ihres Urlaubs die Stadt entdecken. Die Tour wird aber auch gerne von Schulklassen / Jugendfreizeiten mit Kindern bis 14 Jahren genutzt.

Storyline

Tatock kommt nach Freiberg, um die Silbermünze zu suchen, die sein Großväterchen ihm dort hinterlegt hat. Doch in Freiberg wartet keine fertige Münze auf ihn. Stattdessen lautet der Auftrag seines Großvaters: „Schürfe selbst das Silbererz, löse es aus dem Gestein und präge deine eigene Münze!“

Für Tatock, der sich zwar gut unter Tage, aber weniger gut in der Welt der Menschen auskennt, keine leichte Aufgabe. Zum Glück unterstützen ihn die Kinder und Familien bei seinem Vorhaben. Gemeinsam meistern sie alle Herausforderungen und am Ende hält Tatock seine selbst geprägte Silbermünze in den Händen. Für die Kinder, die ihn auf seiner Reise begleiten, gibt es am Ende der Tour eine eigene Silbermünze, die sie in der Tourist-Information Freiberg abholen können.

Gamifikation

Die interaktive Erlebnistour funktioniert im Zusammenspiel zwischen realen Gegebenheiten, wie Straßen, Häusern, Denkmälern, Schildern etc., und dem Smartphone. Hierbei setzen wir auf eine Vielzahl unterschiedlicher Spielmechaniken und interaktiver Elemente.

Eine Auswahl eingesetzter Techniken in Freiberg:

  • Storytelling
  • Dialogische Führung / Agent Dialog
  • Suchspiele
  • Musik erkennen
  • Puzzle lösen
  • Behördenmarathon
  • Multiple Choice
  • Fotopoints
  • Gegenstände in der Realität suchen
  • Kombinieren
  • Logik-Rätsel
  • Etc.

Umsetzung

Die Tour wurde als digitaler Erlebnisweg in der App von Locandy umgesetzt. Sie ermöglicht verschiedene Spielmechaniken und kann vor dem Start der Tour mit allen Inhalten auf dem Smartphone installiert werden. Eine Internetverbindung oder mobile Daten werden bei der Tour nicht benötigt.

Alle 18 Erlebnisstationen funktionieren interaktiv und aus dem Zusammenspiel zwischen realen Gegebenheiten (Denkmäler, Häuser, Einrichtungen) und Smartphone. Hierdurch verbinden wir die Vorteile der virtuellen mit den Vorteilen der realen Welt und fokussieren die Aufmerksamkeit des Nutzers auf die Stadt und ihre Einzigartigkeit. Auf zusätzliche Tafeln oder Installationen in der Stadt konnte so verzichtet werden.

Ergebnis
und was die Nutzer sagen

Die Tour zu Freiberg vermittelt unterhaltsam, anschaulich und nachhaltig, warum Freiberg Teil des UNESCO Welterbes geworden ist. Auch Gäste ohne explizite Vorkenntnisse und Interessen an Bergbau- und Montangeschichte werden mit dem Bergmännlein Tatock eingeladen, sich dem Thema zu nähern. Viele Teilnehmer der Tour sind überrascht, welch reiche, vielfältige und vor allem weitreichende Entwicklungen durch den Bergbau im Erzgebirge in Gang gesetzt wurden, die weit über die Region hinauswirken. So dient die Tour mit Tatock für viele Gäste als erster Einstieg in das Thema Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří, das sie im Rahmen einer weiteren Tatock-Tour, eines Besuchs im Bergwerk oder Museum weiter vertiefen können.

Das sagen Nutzer

„Die Kinder waren im Alter von 5 bis 10 Jahren. Es hat großen Spaß gemacht und es war interessant und lehrreich für Kinder und Eltern. Eine sehr schöne Idee, für die wir gerne in die jeweiligen Städte gefahren sind – wir haben es definitiv nicht bereut!“
Familie aus Chemnitz, die alle Tatock-Touren mit ihren Kindern absolviert hat.

Ihr Projekt?
Lassen Sie uns sprechen

E-Mail

(255) 352-6258

Telefon
Adresse
Büroadresse:
ThinkPott GmbH
Münchner Straße 1
82057 Icking
Postadresse:
Ulrichstraße 30a
82057 Icking